>>> hier klicken<<<

   


Chronik des TV 1919 Braach

Nach dem 1. Weltkrieges, kam in Braach wie vielerorts in Deutschland der Gedanke auf, einen Verein für sportinteressierte junge Menschen zu gründen. Am 20. September 1919 war es soweit. Die Bemühungen der Turnfreunde Wilhelm Hein, Karl Collmann, Fritz Sand und Karl Leimbach waren von Erfolg gekrönt. Der Turnverein 1919 Braach wurde gegründet.


Die amtliche Eintragung beantragte der neu gewählte Vorstand d

er sich folgendermaßen zusammensetzte:

1. Vorsitzender: Heinrich Riemenschneider

1. Beisitzer: Wilhelm Dietz
2. Beisitzer: Karl Riemenschneider
Schriftwart: Karl Collmann
Kassenwart: Fritz Rolf
Turnwarte: Wilhelm Hein und Fritz Sand
Zeugwart: Martin Reinhardt

Neben dem Turnen, der Hauptsportart, wurden noch Handball, Fußball und Leichtathletik betrieben, wenn auch nicht regelmäßig im Rahmen von Wettkämpfen oder offiziellen Punktrunden. Bereits 1920 fand in Braach ein Bezirksturnfest statt, dem schon 1925 ein weiteres folgte. Während dieser Veranstaltung wurde die Vereinsfahne geweiht, die man sich kurz vorher angeschafft hatte.

Schon bei diesem Turnfest wirkte die bereits damals sehr aktive Damenriege mit.
Damen- und Herrenriege aus dem Jahre 1927:

      

Sonntagvormittags wurde auf dem Turnplatz bei der alten Linde an der Baumbacher Straße am  Pferd, Reck, Barren und Boden geturnt, aber auch die Leichtathletik wurde betrieben. Geübt wurde Kugelstoßen, Weitsprung und gelaufen wurde auf der anliegenden Straße.

   
© 2012 TV 1919 Braach