>>> hier klicken<<<

   


KLEINE STOLLEN IM BRAACHER-RASEN!

18.05.2017 BRAACH: Es ist Donnerstagnachmittag...aber nicht Irgendeiner! Es liegt etwas in der Luft und damit sind nicht die drohenden Gewitter gemeint. Beim TV Braach tut sich etwas...Frauen und Männer sitzen zusammen in der Kabine auf dem Boden und ziehen ihren Kindern mini kleine Schienbeinschoner, Stutzen und Fußballschuhe an. Dank Felix Bieber und seinem Papa Thomas gibt es bei uns endlich wieder eine eigenständige Bambini Mannschaft! Heute war das erste Training und gleich 14 Jungs und ein Mädchen waren gekommen, natürlich begleitet von vielen Eltern, die nach dem Start erstaunlich uninteressant für die Kinder waren! Alle Kinder waren sehr konzentriert bei der Sache und hatten eine Menge Spaß, auch wenn es am Ende die ein oder andere kleine Stimme gab, die sagte: „Ende? Aber ich habe noch gar kein Tor geschossen!?“ Wir sind sehr stolz wieder so viele kleine Fußballer bei uns zu begrüßen und freuen uns auf die kommende Zeit!


 
Wer ist eigentlich der Bambini-Trainer...hierzu eine kleine Vorstellung:
 
Wie heißt du, wer bist du?
Ich heiße Felix Bieber, bin 29 Jahre, verheiratet und Papa von 2 Kindern. Johanna, 7 Jahre und Fynn, 4 Jahre.
 
Welche Verbindung hast du zum Fußball, und zum TV Braach?
Ich habe früher selber als Bambini in Braach angefangen und bis zur B-Jugend beim TV gespielt. Leider musste ich aus Zeitgründen damals aufhören und habe irgendwie nie wieder zurück zum Fußball gefunden.
 
Wie kommt es dazu, dass du eine Bambini Mannschaft ins Leben rufst?
Die Idee ist eigentlich aus der Not heraus entstanden. Mein Sohn wollte unbedingt in einer Mannschaft Fußball spielen und da es weder in Lispenhausen, noch in Rotenburg eine Mannschaft für ihn gab, dachte ich: Packen wir es an und machen für den TV Braach und Kinder, die Bock auf Fußball haben, etwas eigenes. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen ,dass man so etwas mit wenig Aufwand für die Kinder machen kann. Nach ein paar Gesprächen mit Hilmar und meinem Vater, der die Idee mega unterstützt hat, war die Sache sehr schnell klar - Neue Bambinis für den TV.
 
Hast du Unterstützung?
Klar, ohne wäre es nicht möglich. In erster Linie mein Vater, der früher schon Jugendtrainer beim TV war und den C-Lizenz Trainerschein hat. Meine Frau hält mir auch den Rücken für das Projekt frei. Natürlich auch der TV steht voll hinter der Sache und unterstützt, wo es nur geht. Ein rießen Lob aber an alle Eltern, die einen großen Teil dazu beitragen.
 
Was sind deine Ziele für die Bambinis?
In erster Linie möchten wir, dass die Kids Spaß an der Sache haben und sich sportlich und sozial weiterentwickeln. Natürlich liebäugeln wir mit dem Saison Betrieb und möchten über kurz oder lang was reißen. Ich denke auch, dass die Kinder in einer intakten Mannschaft jede Menge fürs Leben lernen können und eine Menge Selbstbewusstsein tanken können, auch in Zeiten, wo es mal nicht so läuft.
 
Was erwartest du von den Kids?
Momentan erwarten wir nichts von den Kids außer, dass sie Spaß am Mannschaftssport haben. Unsere Erwartungen steigern sich aber im Laufe der Zeit sicherlich. Uns ist vor allem erstmal der Umgang der Kinder untereinander und uns gegenüber wichtig. Respektvoll und ehrlich mit einer Kleinigkeit Ehrgeiz. Später dreht sich dann mehr um's Sportliche, wobei das Soziale immer wichtig bleibt.
 
Wie lief das erste Training?
Das erste Training lief super. Ich denke die Kinder und Eltern hatten Spaß. Die Trainer hatten ihn!
 
Hast du eine Lieblingsmannschaft in der Bundesliga?
Borussia Dortmund
 
Was möchtest du sonst noch loswerden?
Wir hoffen weiterhin auf motivierte Kinder, auch wenn sie mal keine Lust haben ist es wichtig, eine Konstanz aufzubauen. Auch hoffen wir weiterhin auf die Unterstützung der Eltern. Schön, dass wir so etwas in so kurzer Zeit zusammen geschaffen haben. Weiter so!

Jugend - Neujahrskick Halle 2014

Bayern schlagen Dortmund beim Neujahrskick

Bayern München gegen Borussia Dortmund - so lautete ein Finale beim Neujahrskick der JSG Rotenburg/Braach/Lispen-hausen in der Rotenburger Großsporthalle. Zunächst waren G- und F-Junioren zu einem Turnier angetreten, dann hatten sich E-, D- und C-Junioren sowie die U-16-Mädchen spannende Spiele geliefert. Den Abschluss machten am Abend die Spieler der B- und A-Junioren. „Wir spielen immer in gemischten Teams, in denen jede Altersklasse vertreten ist, dabei bekommt jedes Team den Namen eines Top-Clubs." erläutert Ralf Lorenz, Jugendleiter des TV Braach, den Turniermodus. So komme es vor, dass ein E-Junior einem C-Junior den Ball abluchst. „Der SCL veranstaltet dieses Turnier schon seit fünf Jahren, seit dem vergangenen jahr haben wir das Konzept auf die JSG übertragen, das klappt super" sagt Frank Schögin, Jugendleiter des SC Lispenhausen. Über den Tag verteilt waren über 100 Kinder und jugendliche im Einsatz. Das genannte Finale gewannen übrigens die Bayern mit 2:1. (red/rai) Foto: nh

(Quelle HNA vom 11.01.2014)

B-Jugend JSG - DJK 1. FC Nüsttal 3:2 (1:0)

Auch am Mittwoch war der Rotenburger Sportplatz nicht bespielbar, somit wurde das Spiel kurzfristig auf den Lispenhäuser Platz verlegt.

Trotz schönen Wetters kam in Lispenhausen nur ein mittelmäßiges Spiel zustande. Bereits in der 7. Minute  brachte Matthias Wolf die JSG auf Pass von Julian von Kintzel mit 1:0 in Führung. Die Nüsttaler spielten munter mit und konnten das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestalten, wobei die meisten Aktionen im Mittelfeld stattfanden und sich nur wenige Torchancen ergaben, die auch noch ungenutzt blieben.

In der 5. Minute der zweiten Halbzeit schoss Julian Arend mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze das verdiente 1:1 für die Gäste. Jetzt wurde die DJK 1. FC Nüsttal etwas stärker. Julian Arend, der Antreiber im Mittelfeld der DJK, brachte immer wieder Gefahr in und am Strafraum der JSG. In der 59. Minute machte Andreas Luft, mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung, das 2:1 und brachte somit die Platzherren wieder auf die Siegerstraße. Nur 3 Minuten später erhöhte Matthias Wolf per Elfmeter zum vorentscheidenden 3:1 für die JSG, voraus gegangen war ein Handspiel im Strafraum. Julian Arend brachte die DJK nochmals mit einem Freistoß in der 75. Minute auf 2:3 heran. Mit Glück und Geschick verteidigten die Platzherren aber den knappen Vorsprung bis zum Spielende.

Tore:
1 : 0 - Wolf, Matthias per Fuß (7. Min.)
2 : 1 - Luft, Andreas per Fuß (59. Min.)
3 : 1 - Wolf, Matthias per Elfmeter (62. Min.)

Aufstellung:
Wolf, Matthias
Wolf, Vincent
von Kintzel, Julian
Schlecht, Alexej
Schaeffer, Christoph
Rain, Kevin
Michael, Marc-Fynn
Luft, Andreas
Knöckel, Noel
Krah, Jan-Erik
Khajo, Hagop
Holzhausen, Jan
Heun, Lukas
Bettenhausen, Philipp
Bettenhausen, Leon

(geschrieben von Ottmar Knöckel 07.06.2013)

B-Jugend JSG Hohe Rhön - JSG 2:5 (1:2)

Bei 4° Plus und Dauerregen mussten die B-Junioren der beiden Mannschaften antreten.  Leider kein schönes Spielen auf dem tiefen Boden. So kam auch nur ein mäßiges und ausgeglichenes Spiel in den ersten 30 Minuten zustande. Ein direkter Freistoß, flach geschossen als Aufsetzer von der Strafraumgrenze durch Julian von Kintzel in der 25. Minute, brachte so die 1:0 Führung für die JSG R.B.L. . Nur 5 Minuten später gleicht die Heimelf durch Niklas Spiegel aus. Fast im Gegenzug ein guter Angriff der JSG R.B.L., den satten Torschuss kann Jonas Rausch nur durch ein Handspiel verhindern. Elfmeter und obendrein noch die Rote Karte für den sogenannten  „Ersatztorwart” mit der Nr. 10. Matthias Wolf hat keine Mühe den fälligen Strafstoß zum 1:2 für die Gastmannschaft zur verdienten Halbzeitführung zu verwandeln.
Die zweite Halbzeit ist gerade 3 Minuten alt, ein klasse Pass von Julian von Kintzel aus dem Mittelfeld auf Marc-Fynn Michael, der den herauseilenden Torwart der Heimelf keine Abwehrchance lässt und zum 1:3 für die JSG R.B.L. einschießt. Die JSG Hohe Rhön probiert mit 10 Mann Alles und kommt auch durch Robert Faulstich, in der 53. Minute, nochmals auf 2:3 heran, Matthias Wolf macht aber per Doppelpass mit Andreas Luft alles klar und erhöht in der 60 Minute auf 2:4 für die Gästelf. In den letzten 10 Minuten des Spiels wird es leider hektisch und ruppig, die Folge, Andreas Luft wird in der 77. Minute im Strafraum gefoult, dem Strafstoß verwandelt er selbst zum 2:5 Endstand.

Tore:
0 : 1 - von Kintzel, Julian per Fuß (25. Min.)
1 : 2 - Wolf, Matthias per Elfmeter (33. Min.)
1 : 3 - Michael, Marc-Fynn per Fuß (43. Min.)
2 : 4 - Wolf, Matthias per Fuß (60. Min.)
2 : 5 - Luft, Andreas per Elfmeter (77. Min.)

Aufstellung:
Hafermas, Marius
Krah, Jan-Erik
Bock, Fabian
Knöckel, Noel
Luft, Andreas
Michael, Marc-Fynn
Rain, Kevin
Schaeffer, Christoph
Schlecht, Alexej
Holzhausen, Jan
Janzen, Laurent
Khajo, Hagop
Bettenhausen, Philipp
Wolf, Matthias
von Kintzel, Julian
Heun, Lukas

(geschrieben von Ottmar Knöckel 27.05.2013)

B-Jugend JSG - JSG Hohe Rhön 3:2 (2:0)

Nach dem schwachen Spiel in Burghaun sah man heute in Rotenburg wieder eine ganz andere JSG R.B.L. aufspielen, zumal Kapitän Julian von Kintzel wieder mit von der Partie war und die nötigen Fäden im Mittelfeld zog und das Spiel in der ersten Halbzeit mit bestimmte. So war es ihm auch vergönnt einen Freistoß in der 14. Minute aus gut 20 m Entfernung unter gütiger Mithilfe des Gästekeepers Nicholas Ozgowicz zu versenken. Die Gäste aus der Rhön spielten gut mit, so dass eine abwechslungsreiche und schnelle Partie in der ersten Halbzeit zustande kam. Torchancen, hüben wie drüben wurden aber nicht zu Toren umgemünzt, erst Andreas Luft mit einem tollen Alleingang ab der Mittelinie, brachte die hochverdiente 2:0 Führung in der 26. Minute. Jetzt kam mehr Ruhe ins Spiel und Torraumszenen wurden bis zur Halbzeitpause Mangelware.

Beide Mannschaften boten zu Beginn der zweiten Hälfte weiter eine ausgeglichene Partie. In der 53. Minute lässt der ansonsten vorher gut parierende Gästetorwart einen Weitschuss durch die Hände rutschen und Kevin Rain hat keine Mühe den Ball zum 3:0 einzuschießen. Jetzt war von der JSG Hohe Rhön nicht mehr viel zusehen und die Platzherren taten nicht mehr wie nötig. Ein Konter, abgeschlossen von Niklas Spiegel in der 62. Minute brachte die Gäste noch mal ins Spiel. Die JSG R.B.L., ansonsten immer Herr der Lage, wurde zunehmend nervöser und gab das Spiel im Mittelfeld immer mehr an die Gäste ab. So war es kein Wunder das die JSG Hohe Rhön ein Paar gute bis sehr gute Torchancen erspielte, aber ungenutzt verstreichen ließ. Die 74. Minute, nach einem ungeschickten Abwehrversuch von Außenverteidiger Leon Bettenhausen, pfeift der gut leitende Schiedsrichter Guttmann, Elfmeter. Niklas Spiegel hatte keine Mühe den fälligen Strafstoß zum 2:3 zu verwandeln. Jetzt wurde die Partie noch mal richtig spannend. Die Gäste machten alle Kraftreserven mobil und setzten die JSG R.B.L. nochmal mächtig unter Druck. Viele Torchancen sprangen dabei aber nicht mehr heraus. Ein Konter der Hausherren hätte fast noch das 4:2 gebracht, ein satter Volleyschuss von Noel Knöckel klatschte an den Innenposten und sprang wieder heraus.

Alles in Allem, auf Grund der guten ersten Halbzeit geht der Sieg für die Platzherren in Ordnung.

Tore:
1 : 0 - von Kintzel, Julian per Fuß (14. Min.)
2 : 0 - Luft, Andreas per Fuß (23. Min.)
3 : 0 - Rain, Kevin per Fuß (53. Min.)

Aufstellung:
Luft, Andreas
Michael, Marc-Fynn
Rain, Kevin
Schlecht, Alexej
von Kintzel, Julian
Holzhausen, Jan
Krah, Jan-Erik
Knöckel, Noel
Khajo, Hagop
Janzen, Laurent
Heun, Lukas
Hafermas, Marius
Bock, Fabian
Bettenhausen, Leon

(geschrieben von Ottmar Knöckel)

A-Jugend JSG - JSG Bad Soden-Salmünster 3:0 (2:0)

Klassenerhalt geschaft!

Im letzten Saison-Heimspiel der A-Jugend Gruppenliga konnte die JSG Rotenburg/ Braach/ Lispenhausen sich souverän gegen den JFV Bad Soden-Salmünster durchsetzen. Während die Gäste in der Anfangsphase noch etwas wacher waren wie die JSG und sich zwei gute Chancen erspielten, kam Rotenburg mit fortlaufendem Spiel immer besser in tritt. Nach mehreren gut rausgespielten Szenen durch Sven Wrzos auf der linken Seite, war das Team im Spiel. Ein Freistoß von Maximilian Weber, welcher zuerst in der Mauer, jedoch im Nachschuß im Tor landete, sollte die 1:0 (17.) Führung für die JSG makieren. Die auf einigen Positionen umgestellte JSG Offensive leistete gute Arbeit und die ganze Mannschaft wollte den Sieg, dies war in den letzten Wochen nicht immer so. Trotz gutem Kombinationsspiel der Rotenburger Akteure, welches zu gefährlichen Torraumszenen führte, war es eine Ecke die Philipp Schreiber per Kopf zum 2:0 (35.) verwandelte. Nach der langen Verletzungspause von Schreiber und seinem ersten Spiel diese Saison, war dieses Tor für ihn und die Mannschaft natürlich Grund zum feiern.
In Hälfte zwei blieben die Verhältnisse gleich, der JVF versuchte trotz Rückstand weiter mitzuspielen und die JSG machte Druck. Die gut erspielten Möglichkeiten wurden im Abschluß etwas zu locker verwertet und der Versuch dem eingewechselten Geburtstagskind Marg noch einen aufzulegen scheiterte auch. Einzig dem an diesem Tag sehr gut agierenden Sven Wrzos gelang sein verdienter Treffer zum 3:0 (73.) Endstand nach guter Ballkontrolle im Strafraum.
Die Spielfreude und Wille an diesem Tag wurde in den letzten beiden Woche etwas vermisst, so hätte man schon früher den verdienten Klassenerhalt schaffen können.

(Bericht geschrieben von Sven Reinhardt)

B-Jugend JSG - JSG Hohe Luft RWU 2:2 (1:1)

 

Leider musste die JSG R.B.L. kurzfristig noch auf zwei Spieler aus der Startelf verzichten. Somit musste man die Partie gegen die JSG Hohe Luft, erstmal defensiv beginnen.Das Spiel ist bis zur 10. Minute relativ ausgeglichen, ein Alleingang ab der Mittellinie von Andreas Luft bringt die überraschende 1:0 Führung für die Platzherren in der 10. Spielminute. Ab jetzt übernimmt die JSG Hohe Luft das Spielgeschehen und entwickelt enormen Druck auf die JSG R.B.L., dem die Verteidigung der Heimmannschaft in der 31. Minute nicht mehr standhalten kann und Nico Grzibek dem verdienten Ausgleich erzielt. Bis zur Halbzeitpause passiert nicht mehr viel Zählbares auf beiden Seiten.
Die zweite Halbzeit beginnt wie die Erste, ein ausgeglichen Spiel das in der Hauptsache im Mittelfeld stattfindet. Die JSG R.B.L. kommt in der 57. und 59. Minute zu zwei klaren Torchancen, die aber beide durch Kevin Rain und Vincent Wolf leichtfertig vergeben werden. In der 62. Minute kann dann Matthias Wolf einen Konter erfolgreich abschließen. Leicht irritiert und durcheinander durch den wiederholten Rückstand bemüht sich die JSG Hohe Luft den nochmaligen Ausgleich zuschaffen, sie finden aber ihre Meister bei den immer wieder hervorragend Stehenden Innenverteidigern Jan Holzhausen und Kapitän Noel Knöckel. In den letzten Minuten wird die Partie hektischer, und so kommt die JSG Hohe Luft doch noch 5 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zum alles in Allem gerechten Ausgleich durch Sufyan Talib, nach einem leichtfertigem Abspiel im Mittelfeld. Im Endeffekt muss man mit der Punkteteilung zufrieden sein, zumal man leicht Ersatzgeschwächt gegen die im Mittelfeld zeitweise überlegen spielende JSG Hohe Luft antreten musste.

Tore:
1 : 0 - Luft, Andreas per Fuß (10. Min.)
2 : 1 - Wolf, Matthias per Fuß (62. Min.)

Aufstellung:
Schlecht, Alexej
Schaeffer, Christoph
Rain, Kevin
Luft, Andreas
Köberich, Adrian
Krah, Jan-Erik
Knöckel, Noel
Khajo, Hagop
Janzen, Laurent
Holzhausen, Jan
Wolf, Vincent
Wolf, Matthias
Bock, Fabian
Bettenhausen, Leon
Hafermas, Marius

(Bericht geschrieben von Ottmar Knöckel)

A-Jugend VFL Lauterbach - JSG

Temiz macht den unmöglichen...

Nach dem spannenden Spiel der JSG Rotenburg/ Braach/ Lispenhausen in der vergangenen Woche, hieß es dieses Mal die Fahrt zum VFL nach Lauterbach anzutreten. Die Vergangenheit zeigte dass dort immer ein heißer Kampf zu erwarten ist, zumal Lauterbach auch noch um den sicheren Klassenerhalt kämpft.
Die Gastgeber legten auch entsprechend motiviert und schnell los. Wodurch die JSG nicht gleich in das Spiel gefunden hat. So musste die Defensivabteilung die ständigen langen Bälle auf die schnellen VFL Stürmer abwehren und sah sich oft unter Druck. Im umkämpften Spiel wurden so Chancen auf beiden Seiten erspielt, die aber nur der Lauterbacher Stürmer nach mehreren Fehlern der JSG Hintermannschaft zur 1:0 (26.) Führung nutzen konnte.
In hälfte Zwei kamen die Gäste dann besser ins Spiel und das gewohnt schnelle Passspiel konnte aufgezogen werden. Trotz einiger Möglichkeiten aus dem Spiel heraus, war es ein hereingebrachter Freistoß aus dem Halbfeld den Peer Beisheim zum 1:1 (63.) verwandeln konnte. Die Partie war nun wieder offen und auf der Seite der JSG hoffte man auch dieses Spiel wieder drehen zu können. Nun fing die Spannung an, in Minute 73. wurde ein Rotenburger Tor wegen Abseits nicht gegeben, fast im Gegenzug, platzierte der VFL Stürmer seinen Schuss, frei vor dem Tor, nur an den Pfosten (78.). Die 90 Minuten waren fast rum und man hatte sich schon mit einer durchaus gerechten Punkteverteilung zufriedengegeben, als Efkan Temiz eine Flanke von der Torauslinie mit etwas Hilfe des Lauterbacher Keepers im Langeneck zum 1:2 versenkte (90+1.). Direkt im Anschluss an das Tor, wurde die Partie vom gut pfeifenden Schiedsrichter beendet und der nächste 3er in Folge verbucht.

Nächsten Samstag ist der Vorletzten der Gruppenliga aus Steinbach zu Gast auf dem Wittich und die JSG hat noch etwas aus dem Hinspiel (4:1) gut zu machen. Mit genügend Unterstützung von außen und den sechs Punkten der vergangenen Partien eine lösbare Aufgabe.

Tore: 1:0 (26.) nicht genannt vom VFL, 1:1 (63.) Peer Beisheim, 1:2 (90+1.) Efkan Temiz

(Bericht von Sven Reinhardt)

   
© 2012 TV 1919 Braach